Sie fragen – wir antworten
home

Volltextsuche

Weitere Infos

Jetzt anfordern
02.08.2017 von Gerda

Was passiert wenn ein Feuer einen Großteil einer Anlage die Bäume vernichtet?

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Feuer eine Teakplantage vernichtet kann nahezu ausgeschlossen werden. Dafür gibt es auch eine Reihe von guten Gründen.
Erstens liegen die Teakforste in den tropischen Regionen, dort wo auch der Regenwald steht. Wie der Name schon sagt gibt es hier nicht die ausgeprägten Trockenzeiten wie auf der nördlichen oder südlichen Halbkugen (Australien, Spanien, Kalifornien, etc.).
Zweitens ist Teak aufgrund seiner extrem hohen Dichte sowie seiner chemischen Zusammensetzung praktisch nicht brennbar. Dies gehört unter anderem zu den besonders herausragenden Materialeigenschaften von Teak und macht es daher so begehrt und teuer.
Drittens werden die Teakplantagen von Life Forestry sehr intensiv bewirtschaftet. Dazu gehört auch das regelmässige Schneiden des Unterwuchses. Das heisst, dass selbst wenn es in einer Trockenphase ein Feuer gäbe, würde es keine Nahrung finden und sofort wieder erlöschen.
Tatsächlich werden in Teakplantagen in Süd-Ost-Asien ganz gezielt Feuer gelegt, um auf dieses Weise schnell und günstig den Unterwuchs zu eliminieren. Allerdings verstösst dies gegen die FSC-Kriterien, da hierdurch auch die Biodiversität zerstört wird und der Lebensraum von Käfern, Insekten, Schlangen, etc. vernichtet wird. Life Forestry lehnt diese Art der Plantagensäuberung daher explizit ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.