Sie fragen – wir antworten
home

Volltextsuche

Weitere Infos

Jetzt anfordern
22.03.2018 von F Remetter

Wenn Plantagenteak das Naturteak ersetzt – führt das nicht zu Rodungen alter Wälder mit weniger wertvollen Bäumen? Um hier Teak zu pflanzen?

Erfreulicherweise ist zu beobachten, dass vor allem die Endabnehmer grossen Wert auf nachhaltig produziertes Holz legen – sie wollen Produkte, für die eben kein Naturwald weichen musste. Und ein Umweltsiegel wie das vom FSC garantiert, dass sich die Plantagenbetreiber auch daran gehalten haben. Die Internationale Tropenholz-Organisation (OIMT) schätzt, dass derzeit rund 25 Millionen Hektar ertragreicher Wälder nachhaltig bewirtschaftet werden. Dies zeigt eine Steigerung von rund 1,5 Millionen Hektar pro Jahr seit 1988, als nachhaltige Bewirtschaftung praktisch noch nicht existierte. Steigt die Wachstumsrate weiterhin in diesem Tempo, wird es bis 2050 zusätzliche 66 Millionen Hektar geben, was wiederum eine Gesamtsumme von 91 Millionen Hektar ergibt. Und je mehr solcher nachhaltigen Plantagen existieren, desto besser können sie die Nachfrage bedienen und desto weniger werden Naturwälder gerodet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.