Sie fragen – wir antworten
home

Volltextsuche

Weitere Infos

Jetzt anfordern

Auf welcher Zahlenbasis stehen die Berechnungsbeispiele der LFG?

Die in den Prognosen angegebenen Erträge beziehen sich auf die durchschnittlich erwartete Produktion von Teak-Holz und auf die durchschnittliche Preiserwartung zum Zeitpunkt der Ausforstungen und der Schlussernte. Davon gehen die Kosten für Ausforstung und Schlussernte sowie eine Management-Gebühr ab. Die Life Forestry Group geht von einer durchschnittlichen Dauer von 240 Monaten aus. Der Jahresertrag von …

Grüne Investitionen sind steuerfrei. Wie sieht die Situation in Ihrem Fall aus?

Deutschland Die Investitionskosten können in Deutschland nicht steuerlich geltend gemacht werden. Das heisst, das zu versteuernde Einkommen kann nicht um den Kaufpreis gemindert werden. Teakbaum-Käufe bei LFS sind steuerlich als Anlage im Rahmen ihrer privaten Vermögensverwaltung zu sehen und damit steuerfrei. Die Life Forestry Switzerland AG empfiehlt, im Zweifelsfall einen Steuerberater hinzuzuziehen. Österreich Die Investitionskosten …

Welche Optionen habe ich, wenn ich für weniger als 20 Jahre teilnehmen will?

Die optimale Dauer der Investition liegt bei 20 Jahren. Die höchste und somit profitabelste Auszahlung erfolgt nach der Schlussernte am Ende des 20. Jahres. Baumbestände sind jedoch jederzeit übertragbar und können somit auch an andere Anleger verkauft werden.

Wieso hat die Life Forestry Group Costa Rica bzw. Ecuador ausgesucht?

Die Life Forestry Group hat sich für Costa Rica und Ecuador entschieden, da für die costaricanische sowie ecuadorianische Regierung Wiederaufforstungsprojekte und die nachhaltige Forstwirtschaft hohe Priorität besitzen und aktiv mit entsprechenden Programmen gefördert werden. Costa Rica und Ecuador erfreuen sich eines guten ökonomischen und politischen Klimas. Zudem bieten die beiden Länder sehr gute Bedingungen für …

Wieso hat sich die Life Forestry Group für Teakplantagen entschieden?

Die Life Forestry Group ist aufgrund wissenschaftlicher Ergebnisse und Untersuchungen zum Schluss gekommen, dass sich Teak am besten für nachhaltig und professionell geführte Plantagen eignet und gleichzeitig gute und sichere Erträge bringt. Teak wächst sehr schnell und erreicht innert 20 Jahren einen hohen wirtschaftlichen Wert und eine sehr gute Holzqualität. Ein Teakbaum erreicht durch sein …

Was meint die Life Forestry Group mit „gesundem Lebensraum für alle“?

Der bewusste Umgang mit Energie und die umweltschonende Nutzung von Ressourcen ist ein grosses Anliegen der Life Forestry Group. Viel Energie zu verbrauchen, heisst auch hohe CO²-Emissionen zu verursachen. Dies wiederum nährt den Treibhauseffekt mit seiner für die Natur schädigenden Wirkung. Bis zu einem bestimmten Grad besitzt die Natur die Fähigkeit, sich selbst zu regenerieren. …

Wieso verwendet die LFG den Ausdruck „nachhaltige Investition“?

«Nachhaltige Investitionen» steht für die bewusste und langfristige Übernahme von ökologischer und sozialer Verantwortung. Nachhaltige Investition ist nicht nur für Anleger gut, sondern auch für die Menschheit und die Natur im Allgemeinen. Im Fall von der Life Forestry Group bedeutet Investition in nachhaltige Forstwirtschaft konkret einen sehr hohen Ernte-Ertrag, Erhaltung von Naturwäldern und bessere Lebensbedingungen …

Gibt es eine Artenvielfalt auf Life Forestry Plantagen?

Ja, Artenvielfalt ist sogar eine der FSC-Bedingungen. Andere Baum- und Pflanzenarten müssen einen bestimmten Teil der Gesamtfläche ausmachen. Zudem müssen alle biologischen Korridore und/oder natürliche Wasservorkommen geschützt werden.

Was geschieht nach der Schlussernte?

Wir arbeiten in Übereinstimmung mit den Richtlinien des FSC. Das verpflichtet uns, auf die vorhandene Fauna und Flora Rücksicht zu nehmen. Unter anderem verlangen die Richtlinien, dass ein bestimmter Prozentsatz der natürlichen Korridore belassen wird. Der Bestand an Wildtieren ist in diesen Teilen besonders hoch.

Werden die Plantagen von einer forstwirtschaftlichen Institution abgenommen?

In der Tat wird die Plantagenfläche sorgfältig ausgesucht und geprüft. Unsere Plantagen- Managementfirma, Life Forestry Costa Rica SA, sowie unsere Kooperationspartner arbeitet in Übereinstimmung mit den FSC-Richtlinien (Forest Stewardship Council). Nach der Anpflanzung werden die Grundstücke von GFA – RNT (GFA Terra Systems und Recursos Naturales Tropicales S.A. San Pedro, Costa Rica, abgenommen bzw. zertifiziert …