Sie fragen – wir antworten
home

Volltextsuche

Weitere Infos

Jetzt anfordern

Gibt es politische Investmentrisiken in Costa Rica oder in Ecuador?

Costa Rica weist ein sehr stabiles politisches Klima auf. An der Spitze der Exekutive steht der Staatspräsident Oskar Arias Sanchez, der am 9. Mai 2006 zum zweiten Mal zum Präsidenten der Republik Costa Rica gewählt wurde. Arias Sanchez unterzeichnete 1986, in dem Jahr, in dem er zum ersten Mal in das höchste Amt gewählt wurde, das Friedensabkommen von Esquipulas, das auch unter dem Namen Arias-Plan in die Geschichte einging. 1987 erhielt er in Stockholm dafür den Friedensnobelpreis. Costa Rica hat kein Militär und wird seit über 100 Jahren demokratisch regiert.

Ecuador erfreut sich seit Jahren stabiler politischer und wirtschaftlicher Verhältnisse. Das seit 1821 unabhängige Land ist eine Präsidialrepublik mit repräsentativer Demokratie und Mehrparteiensystem. Die neue Verfassung (seit 1.10.2008) orientiert sich sehr stark an den Verfassungen westeuropäischer Demokratien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.