Sie fragen – wir antworten
home

Volltextsuche

Weitere Infos

Jetzt anfordern
28.03.2018 von AW

Es immer noch keinen einheitlichen Preisindex für Teakholz!

Einerseits lassen sich die Zahlen der letzten zwanzig Jahre nicht mit der Situation von heute vergleichen, weil sich die Marktlage erst kürzlich drastisch verändert hat. Vor 20 Jahren gab es noch kaum Plantagenteak. Als 2011 Teak-Exporte zunehmend mit einem Bann belegt wurden, kam es noch einmal zu einem stärkeren Aufschwung der Preise, weil alle das …

14.03.2018 von Pitt Ainser

Sie heben immer wieder den natürlichen Zinseszins hervor, den die Bäume allein durch ihr Wachstum erzielen. Das gilt doch für alle Bäume, oder?

Natürlich wachsen alle Bäume, das ist richtig, aber in einem sehr unterschiedlichen Tempo. Eichen und Buchen nehmen in unseren Breitengraden pro Jahr nur etwa 2 Millimeter an Durchmesser zu. Teakbäume können dagegen in günstigem Klima, etwa in den Tropen, gerade in jungen Jahren um gut 20 Millimeter im Jahr wachsen. Dieser Durchschnittswert wurde von Experten …

26.12.2017 von Rudolf Wilholm - Famisan

Wieviel bekomme ich in 13 Jahren, am Ende des Jahres 2030 wenn ich jetzt Ihr Weihnachtsangebot 100 Teakbäume zum Preis von 6.570€ kaufe? MfG.Rudolf

In der Life Forestry Info-Broschüre und auf unserer Homepage unter https://www.lifeforestry.com/investment/zahlen-daten-fakten.html haben wir eine allgemeine Renditeprognose veröffentlicht. An dieser kann sich jeder Interessent zunächst einmal grundsätzlich orientieren. Wenn sich ein Kunde für ein konkretes Investment interessiert, dann erhält er ein individuelles Angebot mit entsprechend individueller Redniteprognose. Im Grossen und Ganzen liegen diese Prognosen jeweils ungefähr …

13.11.2017 von baumliebhaber

Da nur die Stämme für den Verkauf verwertbar sind: Würde nicht ein grösserer Beschnitt der Krone zu dickeren Stämmen führen?

Hierzu sollte man das Zusammenspiel der drei Baumteile Wurzel – Stamm – Krone betrachten, und wie sie miteinander kooperieren. Die Wurzel versorgt den Baum mit Nährstoffen und Wasser aus dem Boden, damit er ordentlich wachsen kann, außerdem verleiht sie ihm Standfestigkeit. Die Baumkrone spendet der Wurzel Schatten, damit diese nicht austrocknet, und ihre Blätter sind …

03.11.2016 von Schönherr, Gunter

Die von mir erworbenen Anteile der der Teak-Plantage „Santa Sofia I“ – Pflanzjahr 2006 besteht 10 Jahre. Wann wird der erste Ertrag mir zugeführt?

Gemäss der grundsätzlichen Prognosen finden die kommerziellen Zwischenausforstungen nach 10 und 15 Jahren statt. Die Endernte erfolgt 20 Jahre nach der Pflanzung. Doch handelt es sich dabei lediglich um grundsätzliche Prognosen. Tatsächlich bestimmen die Forstingenieure den optimalen Zeitpunkt für die Ausforstungen. Solange beispielsweise das Wachstum der Teakbäume positiv ist gibt es keinen Grund eine Ausforstung …

23.08.2016 von Babtiste

Ich frage mich ob ein Bauer in Ecuador weiß wie er die Plantagen bewirtschaften muss um den optimalen Ertrag ernten zu können…

Tatsächlich versuchen immer mehr Kleinbauern in Südamerika, ein paar Hektar Grund mit Teaksetzlingen zu bepflanzen und so vom wachsenden Edelholzmarkt zu profitieren. Weil es sich hier fast nie um wirklich geeignete, nährstoffreiche Böden handelt und diese kleinen Pflanzungen dann meist mehr oder weniger sich selbst überlassen bleiben, erreichen sie bei weitem nicht die Qualität und …

Welche Faktoren beeinflussen die Teak-Anlageerträge?

Die Holzqualität Die Professionalität und das Fachwissen des Plantagenmanagements Der Ertrag in m³ Holz pro ha Das Verkaufspotential von Teak über einen Zeitraum von 20 Jahren Der Dollar-Wechselkurs und das Preisgefüge (weltweit) für Teak

Wie hoch ist die kommerzielle Volumenleistung in m³ nach 20 Jahren?

Die Forstwissenschaft dokumentiert für professionell gemanagte Teakplantagen in Mittel- und Südamerika bei einer Rotatiosnlaufzeit von 20 bis 25 Jahren eine Wachstumsleistung von über 400 Kubikmeter Teakholz je Hektar. Jedoch gilt es zu bedenken, dass nicht jegliches Holz auch kommerziell verwertbar ist. Das Holz der ersten Zwischenausforstungen ist noch zu dünn für eine kommerzielle Verwertung. Erst …