Sie fragen – wir antworten
home

Volltextsuche

Weitere Infos

Jetzt anfordern
30.08.2017 von REspecT

Heute redet ja jeder von Nachhaltigkeit. Was genau versteht man eigentlich genau darunter? Und wie passt das zu einer Plantage in den Tropen?

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff – wenn er denn nachwächst. Der Begriff Nachhaltigkeit tauchte erstmals vor rund dreihundert Jahren auf, als Holz in manchen Regionen Europas knapper wurde, weil immer mehr Menschen den Kontinent besiedelt und die Wälder gerodet hatten, um das Land urbar zu machen. Schmelzhütten wurden mit Holz betrieben, ganze Städte aus Holz …

27.03.2017 von dOro

Heute redet ja jeder von Nachhaltigkeit. Was genau versteht man eigentlich genau darunter und wie passt das zu einer Plantage in den Tropen?

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff – wenn er denn nachwächst. Der Begriff Nachhaltigkeit tauchte erstmals vor rund dreihundert Jahren auf, als Holz in manchen Regionen Europas knapper wurde, weil immer mehr Menschen den Kontinent besiedelt und die Wälder gerodet hatten, um das Land urbar zu machen. Schmelzhütten wurden mit Holz betrieben, ganze Städte aus Holz …

18.12.2016 von 123

Plantagen sind Monokulturen – das kann doch nicht gut sein! Warum pflanzen Sie keine Mischwälder?

Sie denken bei dem Begriff Monokulturen wahrscheinlich an riesige Pflanzungen in den Tropen, für die extra wertvoller Regenwald gerodet wurde. Mit diesem Bild haben unsere FSC-zertifizierten und nachhaltigen Plantagen jedoch nicht das Geringste zu tun: Wir würden das FSC-Siegel gar nicht erhalten, wenn wir nicht nachweisen könnten, dass für unsere Pflanzungen kein Regenwald weichen musste, …

16.12.2016 von 123

Was bedeutet eigentlich „nachhaltige Plantagenwirtschaft“ genau?

Die Idee einer Baumplantage besteht darin, eine oder wenige Baumsorten des gleichen Alters wachstumsoptimiert anzupflanzen, so dass die Bäume möglichst bald und möglichst zur selben Zeit geerntet werden können. „Nachhaltigkeit“ kann in diesem Kontext nicht dieselbe Bedeutung haben wie in der klassischen Waldwirtschaft, wo stets nur der Anteil von Bäumen entnommen wird, der innerhalb einer …

21.11.2016 von lb

Das FSC-Siegel ist doch auch kein Garant für Nachhaltigkeit, wie die Medien immer wieder aufdecken. Gibt es denn keine bessere Zertifizierung?

Als Massnahme gegen die weltweit fortschreitende Entwaldung wurde 1993 der Forest Stewardship Council (FSC) ins Leben gerufen. Diese nichtstaatliche, gemeinnützige Organisation setzt sich für eine umweltgerechte, sozialverträgliche und ökonomisch tragfähige Nutzung der Wälder ein – für Holz mit FSC-Siegel wurde garantiert kein Regenwald zerstört, es wurden keine Menschenrechte verletzt und keine Arten gefährdet. Mittlerweile gibt …

20.04.2016 von Osho

Ist Holzinvestment eigentlich nachhaltig? Die Bäume bleiben ja nicht für immer stehen, sondern werden gerodet und dann ist da wieder Brachland..

Zum einen werden die Flächen nach der Rodung erneut bepflanzt. Da wir für unsere Plantagen nur beste Böden auswählen, wäre es ein Jammer, nach nur einer Wachstumsperiode Brachland zurückzulassen. Zum anderen ergibt sich Nachhaltigkeit auch durch die Form der Bewirtschaftung, die Rücksicht auf Natur und Umwelt nimmt. Gemäss FSC-Richtlinien gehören dazu die Ausweisung von Naturschutzzonen, …

19.10.2015 von Maris W

Hallo, sind Baumplantagen überhaupt nachhaltig???

Baumplantagen sind häufig einer ähnlichen Kritik ausgesetzt wie die industrielle Landwirtschaft: Was gross und effizient ist, kann nicht nachhaltig sein. Tatsächlich betrachten sowohl die FAO (Food and Agricultural Organisation) und als auch der FSC® Baumplantagen als eine legitime Form der Forstwirtschaft, solange diese nach den Kriterien einer nachhaltigen Plantagenwirtschaft gepflegt werden. Nachhaltig bewirtschaftete Baumplantagen leisten …

22.09.2015 von Rieger

Zerstören tropische Baumplantagen nicht auch den Regenwald?

Wenn in Indonesien Regenwald gerodet wird, um Palmölplantagen anzulegen, ist der Umweltschaden unübersehbar. Anders verhält es sich bei Tropenholzplantagen, die nach den strengen Kriterien eines Zertifizierers wie des FSC© (Forest Stewardship Council©) bewirtschaftet werden. Denn diese werden ausschliesslich auf Brachflächen angelgt, die vorher durch Viehzucht oder intensiven Feldfruchtbau ausgelaugt wurden. Der Betreiber der Baumplantagen muss …

Wieso verwendet die LFG den Ausdruck „nachhaltige Investition“?

«Nachhaltige Investitionen» steht für die bewusste und langfristige Übernahme von ökologischer und sozialer Verantwortung. Nachhaltige Investition ist nicht nur für Anleger gut, sondern auch für die Menschheit und die Natur im Allgemeinen. Im Fall von der Life Forestry Group bedeutet Investition in nachhaltige Forstwirtschaft konkret einen sehr hohen Ernte-Ertrag, Erhaltung von Naturwäldern und bessere Lebensbedingungen …

Weshalb in nachhaltiges Tropenholz investieren?

Die weltweite Nachfrage nach tropischem Hart- und Edelholz ist sehr hoch. Sie beläuft sich auf über 100 Millionen m³ pro Jahr. Mit der zunehmenden Weltbevölkerung steigt der Holzbedarf kontinuierlich an. Diese Entwicklung setzt sich langfristig fort. Zurzeit ist das Angebot an Hart- und Edelholz aus nachhaltiger Plantagen-Produktion noch sehr gering. Nur gerade etwa 7% stammen …